fussball_2.jpg

28.05.2017 - Verabschiedung von Trainern und Spielern

 

Vor Spielbeginn der 1. Mannschaft wurden verdiente Spieler und Trainer des SV Teuto Riesenbeck verabschiedet. Wir bedanken uns bei

Jens Halfar (25 Jahre) - aktuell Spieler der 3. Mannschaft! Er kam vor 4 Jahren vom SV Dickenberg zu uns und kehrt auch dahin zurück!  

Sergej Reimer (29 Jahre) - Teuto-Mitglied seit der D2 unter den damaligen Trainern Rainer Pelster und Thorsten Pelster, dann alle weiteren Jugend-Mannschaften durchlaufen, unter Paul Sackarendt und C. Büscher 1. Mannschaft gespielt, dann bei Markus Remmersmann  und Thorsten Pelster 2. Mannschaft.

Oliver Kuhlmann (34 Jahre) – ein altgedienter Teutone. Er ist auf jeder Position einsetzbar, vom Torwart bis Stürmer hat er alles gespielt! Aber seine Lieblingsposition hat er als Verteidiger gefunden! Er hat sowohl 1. und zuletzt 2. Mannschaft gespielt.

Paul Eilermann, er kam im Jahre 2013 über den FC Schapen zu uns und ist in Riesenbeck heimisch geworden. Unter C. Büscher 2013 aufgestiegen in die Bezirksliga und war seitdem eine tragende Säule unserer ersten Mannschaft.

Martin Strohmann, besser bekannt als „V-Mann“, der seinen Weg über Germania Hauenhorst zu uns gefunden hat. Er hat damals unter Paul Sackarendt in der ersten Mannschaft gespielt. Er hat sich auch uneigennützig in die 2. Reihe gestellt und war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. In der letzten und vorletzten Saison hat er sich außerdem noch als Co-Trainer bzw. Mannschaftsbetreuer eingebracht! Nach dieser Saison kehrt er wieder zu seinem Heimatverein Germania Hauenhorst zurück.

Andi Huil, ja eigentlich schon eine Torwart-Legende. Er hatte viele Anfragen von anderen, auch höherklassigen Vereinen bekommen, aber er hat immer treu zu Teuto gestanden. Leider zwingt ihn eine schwere Verletzung mit dem Fußball aufzuhören. Er hat uns auf dem Platz so manchen Punkt gerettet mit seinen Paraden und seinem Instinkt.  

 

 Kommen wir nun zu den Trainern:

Theo Sundermann, aktuell noch Trainer der 2. Damenmannschaft. Theo war sofort bereit, als man ihn gefragt hatte, die 2. Damenmannschaft zu trainieren. Die 2. Damenmannschaft belegt zurzeit einen guten Rang, was zeigt, dass die Trainingsarbeit gefruchtet hat.

Mario Wölte (33 Jahre) - war längere Zeit aktiv in der 3. Mannschaft und hat nach einer Auszeit noch einige Zeit für die 2. und 3. Mannschaft das Trikot übergestreift. Seit 2 Jahren engagiert er sich als Co-Trainer mit Pello bei der Reserve und dies mit beachtlichem Erfolg. Immerhin konnte man die Platzierung des Vorjahres wiederholen (7. Platz). 

Nun zur letzten Personalie, eine doch gravierende für unsere 1. Mannschaft.

Mike Schwering wird den SV Teuto Riesenbeck aus privaten Gründen verlassen. Mit Mike verlieren wir einen Trainer (Inhaber der  A-Lizenz, Trainerausbilder), der unsere 1. Mannschaft in der Bezirksliga etabliert hat. Er hat am 01.07.2015 seinen Dienst hier angetreten. Er kam als Co-Trainer der Weissen-Elf von Nordhorn und hat gleich im ersten Jahr einen hervorragenden 7. Platz eingefahren. Leider konnte die Mannschaft das in diesem Jahr nicht bestätigen. Dazu beigetragen haben sicherlich die Verletzungen einiger Stammspieler. Erschwerend kam auch noch die berufliche Situation etlicher Spieler hinzu, die den Trainingsbetrieb nicht unbedingt erleichtert hat. Unter diesen Vorzeichen ist die Leistung deshalb absolut bemerkenswert. Nach gutem Start mit dem Sieg gegen Wilmsberg kam eine längere schwächere Phase, die man Gott sei Dank zum Ende der Hinrunde wieder ablegen konnte. Trotzdem war man in der unteren Tabellenhälfte gefangen und die Sorge war groß. Aber er hat es zusammen mit seinem hervorragenden Trainerteam (Steffen Brüggen Co-Trainer und Martin Strohmann Torwarttrainer) geschafft, die Mannschaft wieder erfolgreich zu machen. Letztendlich war mit dem Sieg in Borghorst der Grundstein gelegt, dass auch in der nächsten Saison in Riesenbeck Bezirksligafußball gespielt wird. Aber man soll nicht nur auf die nackten Zahlen schauen, auch zwischenmenschlich hat er einfach wunderbar in die Teuto-Familie gepasst.