fussball_2.jpg

Herzlich Willkommen bei der Fußballabteilung

des SV Teuto Riesenbeck e. V.  

Teuto - Riesenbeck - Hymne (Songtext) Teutohymne (mp3)

Bezirksliga - Teuto 1

Teuto Riesenbeck - Germania Hauenhorst               Endstand: 3:4
Sonntag, 28.05.2017, Anstoß: 15.00 Uhr 
 

„Dieses Spiel spiegelt die letzten zwei Jahre wider“, zog Mike Schwering, Trainer des Fußball-Bezirksligisten Teuto Riesenbeck nach dem 3:4 (1:2) seiner Mannschaft gegen Germania Hauenhorst ein saisonübergreifendes Fazit. „Die Mannschaft besitzt eine enorme Qualität, kassiert aber durch individuelle Fehler immer wieder Gegentore. Das ist das Quäntchen, das fehlt, um in der Tabelle einige Plätze besser zu stehen.“

Bereits vor dem Spiel waren die Torhüter Philipp Stockmann und Andreas Huil sowie Mike Schwering als Trainer verabschiedet worden. Der lange Zeit verletzte Andreas Huil erhielt in den letzten fünf Minuten noch Einsatzzeit und wurde vom Publikum bei seiner Einwechslung mit viel Beifall bedacht. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 3:4, Huil musste nicht mehr hinter sich greifen.

In den ersten zehn Minuten bereits kassierte Teuto zwei Gegentreffer. „Da haben wir etwas experimentiert“, maß Schwering diesen beiden Treffern aus der 4. und 9. Minute nicht die größte Bedeutung bei. Danach, so der Teuto-Coach, habe sein Team seine Qualität gezeigt. „Sie haben viel Charakter gezeigt und sind zurückgekommen“, so Schwering. Christoph Plake war nach einer halben Stunde nach einem Schuss, den Hauenhorsts Torhüter Jan Westhoff nach vorne abprallen ließ, zur Stelle und markierte das 1:2. Und kurz nach dem Seitenwechsel zog Christopher Beer aus rund 18 Metern ab und traf zum 2:2.

Nur fünf Minuten später aber kam die kalte Dusche. Sven Mersch ging bei einem Konter allein auf Philipp Stockmann zu und markierte mit einem Schuss ins lange Eck das 2:3. Lukas Göers stellte mit einer Direktabnahme nach Flanke von Christian Ebbeler zum 2:4 den alten Abstand wieder her. Mehr als das 3:4 durch Niklas Heilemann nach Flanke von Christopher Beer wollte den Riesenbeckern nicht mehr gelingen.

Mike Schwering fiel der Abschied von Teuto Riesenbeck nach zwei Jahren sichtlich schwer: „Ich halte von der Mannschaft fußballerisch und charakterlich ganz viel“, wünschte er dem Team und seinem Nachfolger weiterhin viel Erfolg in der Bezirksliga.

Teuto Riesenbeck: Stockmann (85. Huil), Niklas Heilemann, Bischoff, C. Plake, Sackarendt, Helmig, Beer, Lampe (79. N. Plake), Büscher (62. Schröer), Heeke, Greiwe.

Tore: 0:1 Wessel (4.), 0:2 Göers (9.), 1:2 C. Plake (30.), 2:2 Beer (52.), 2:3 Mersch (57.), 2:4 Göers (65.), 3:4 Niklas Heilemann (77.)

Weiterlesen: Bezirksliga - Teuto 1

Landesliga - Damen 1

Fortuna Gronau - Teuto Riesenbeck                                      Endstand: 0:3
Sonntag, 28.05.2017, Anstoß: 15.00 Uhr 

Von der ersten Minute an ließ Riesenbeck laut Trainer Reinhard Heuer keinen Zweifel daran, dass in Gronau der Klassenerhalt perfekt gemacht werden sollte. „Wir haben richtig Gas gegeben und waren dominierend. Wir hätten mindestens 5:0 oder 6:0 führen können“, so Heuer. Zur Pause sollte es jedoch nur zu einem 2:0 reichen. Denise Büscher traf nach einer Ecke per Kopf zum 1:0 (17.), bevor Melissa Radig zum 2:0 nachlegte (24.). Gronau habe sich aber nicht kampflos aufgegeben und sei in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel gekommen. „Wir mussten dem Wetter Tribut zollen. Gronau hat Druck gemacht“, sagte Heuer. Sein Team sei aber durch Konter gefährlich geblieben und habe in der Schlussphase das Heft wieder in die Hand genommen und durch das 3:0 durch Katharina Laszig den Deckel draufgemacht. Am Ende war Heuer froh und stolz, dass es mit dem Klassenerhalt geklappt hat. „Wir sind unabsteigbar die letzten Jahre. Für uns ist das in der Landesliga nicht selbstverständlich, da wir unsere Spielerinnen nicht von außen dazu holen, sondern selbst aufbauen“.

Tore: 0:1 D. Büscher (17.), 0:2 Radig (24.), 0:3 Laszig (85.).

Weiterlesen: Landesliga - Damen 1

Kreisliga - A Jugend

Teuto Riesenbeck - Cheruskia Laggeneck                             Endstand: 1:4
Sonntag, 28.05.2017, Anstoß: 11.00 Uhr

Teuto Riesenbeck (5.) möchte am finalen Spieltag als Spielverderber die Laggenbecker Meisterfeier verhindern. Dazu könnte schon ein Remis ausreichen. Nach dem grandiosen 8:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Preußen Lengerich strotzen die Laggenbecker nur so vor Selbstvertrauen und wollen sich nicht auf der Zielgeraden die Butter vom Brot nehmen lassen. Allerdings muss die Cheruskia auf Torjäger Maximilian Pelle (22 Saisontreffer) verzichten. Beim 6:0-Hinspielsieg markierte Pelle drei Treffer. Gäste-Trainer Raphael Palm ist aber überzeugt, dass sein Team den Ausfall von Pelle durch mannschaftliche Geschlossenheit kompensieren kann und glaubt fest an den zweiten Titelgewinn innerhalb von drei Jahren. 

Quelle: IVZ

Riesenbecks Christian Biermann und Reckes Maik Klostermann im Interview

Beide haben in der Hinrunde acht Tore für ihren Verein in der Fußball-Bezirksliga erzielt. Der TuS Recke und Maik Klostermann hatten vor allem zu Saisonbeginn einen Lauf, der sie auf Platz 4 der Liga gebracht hat. Christian Biermann musste mit Teuto Riesenbeck eine Krise durchleben, bekam aber zum Ende der Hinrunde die Kurve. Im Hinspiel gewann der TuS Recke mit 4:1 in Riesenbeck, doch weder Klostermann noch Biermann standen seinerzeit Ende August 2016 auf dem Platz. Rene Heeke, Tim Eßlage und zwei Mal Dominik Pieper trafen für den Teuto, einzig Moritz Greiwe für Teuto. Am Sonntag steht das Rückspiel im Recker Fürstenbergstadion an und diesmal sind die Torjäger dabei. Wir haben mit beiden Topspielern über die Vorbereitung, über Sonntag, über den jeweils anderen und auch über Bier gesprochen.

Wie lief Ihre Vorbereitung?

Maik Klostermann (TuS Recke): Die Vorbereitung lief durchwachsen. Durch die Witterungsbedingungen wurden wir in unseren Trainingseinheiten deutlich eingeschränkt, aber dennoch haben Trainer und Mannschaft das Beste aus der Situation gemacht.

Christian Biermann (Teuto Riesenbeck): Die Vorbereitung lief sehr gut. Unser Team hat die letzten Wochen richtig Gas gegeben und sich gut auf die Rückrunde vorbereitet. Gerade in der Offensive haben wir richtig starke Leistungen in den Vorbereitungsspielen gezeigt und eine Menge Tore geschossen. Wir konnten an unsere guten Leistungen zum Ende der Hinrunde anknüpfen und starten mit viel Selbstvertrauen in die Rückrunde.

Weiterlesen: Riesenbecks Christian Biermann und Reckes Maik Klostermann im Interview