volleyball_2.jpg

Spielbericht der 2. Damen (02.04.2017)

14. Spieltag

SV Teuto Riesenbeck II vs. Westfalia Hopsten
Ergebnis: 3:1 (25:18; 25:22; 23:25; 25:23)


Am letzten Spieltag bestritten wir unser Heimspiel gegen Westfalia Hopsten. Dadurch, dass TSC Gievenbeck das letzte Spiel komplett verlor, hatten wir an diesem Spieltag nichts mehr zu verlieren, da wir so den Klassenerhalt geschafft haben.

Im ersten Satz liefen wir direkt einem 0:4 Rückstand hinterher. Diesen konnte Hopsten im Laufe der Anfangsphase noch ein wenig ausbauen. Erst im Laufe des Satzes konnten wir uns durch gute Aufschläge von Lea Brüggemeyer und Theresa Brinkmann wieder heran kämpfen und uns sogar die Führung sichern. Der Satz konnte dann verdient mit 25:18 nach Hause gebracht werden.

Im zweiten Satz stellten wir ein wenig um. Cara Kordsmeyer kam für Theresa Brinkmann und Christina Averbeck für Mona Kortemeyer. Ebenfalls wechselten wir auf der Außenposition Lea und Theresa miteinander aus.
In diesem Satz konnte sich keine Mannschaft absetzen. Jedoch hatten wir einen minimalen Vorsprung. Zum Ende des Satzes stand es 22:22 und die wieder eingewechselte Lea Brüggemeyer machte den Sack mit 25:22 zu.

Somit gingen wir mit 2:0 gegen den Tabellen 2. in Führung.

Im dritten Satz kam Francis Weiß für Pia Postmeier sowie Luzia Berghaus für Maren Bühner ins Spiel. Hier waren wir es, die Hopsten hinterher liefen. Jedoch konnten wir gut dran bleiben.
Es ging über ein 15:12, 21:20, 23:24 bis hin zum verlorenen 23:25 für Hopsten.

Nun musste noch ein vierter Satz gespielt werden.

In diesem Satz haben wir zu anfangs alles vergessen, was wir bis dahin geschafft und geleistet haben. Wir haben sehr viele Annahme- und Absprachefehler gemacht, sodass wir mit 3:10, 5:12 und 7:14 mächtig in Rückstand gerieten.
Beim Spielstand von 17:23 kam Anna Strotmann zum Aufschlag. Anna konnte alle erforderlichen Punkte durch ihre guten Aufschläge für uns sichern und somit den Satz und das Spiel gewinnen (25:23; 3:1).

Wir haben mit dem Sieg keinen Tabellenplatz mehr eingebüßt und konnten die Saison erfolgreich als Aufsteiger abschließen.
Herzlichen Glückwunsch Mädels. smile Weiter so!


Theresa Döcker


  

  

  

  

Spielbericht der 2. Damen (25.03.2017)

13. Spieltag

SV Teuto Riesenbeck II vs. TV Jahn Rheine II

Ergebnis: 2:3 (30:28; 13:25; 25:22; 22:25; 14:16)

Am vorletzten Spieltag mussten wir gegen unseren direkten Konkurrenten aus Rheine antreten. Dafür sind wir am Samstag nach Hopsten gereist.
Leider waren wir personell ein wenig unterbesetzt, sodass wir nur mit neun Spielerinnen angetreten sind.

Im ersten Satz konnte sich keine Mannschaft direkt absetzen, das Spiel war auf Augenhöhe. Wir machten viele Annahmefehler, welche wir durch unsere platzierten Aufschläge jedoch wieder kompensierten.
Zu Mitte des Satzes ging es Punkt für Punkt hin und her. Am Ende hatten wir mit 30:28 das bessere Händchen und gewannen den Satz für uns.

Im zweiten Satz kam Christina Averbeck für Mona Kortemeyer sowie Cara Kordsmeyer für Francis Weiß. In diesem Satz waren wir es, die sehr schnell hinten lagen. In der Annahme klappte so gut wie nichts. Nach einem Spielerwechsel, fand das Team wieder ein wenig in den Rhythmus.
Am Ende mussten wir uns jedoch klar mit 13:25 geschlagen geben.

Im dritten Satz kam die Mannschaft aus dem ersten wieder zum Einsatz. Wieder konnte sich keine Mannschaft klar absetzen. Wir lagen jedoch immer zwei bis drei in Führung.
Zum Ende des Satzes wurde es wieder spannend, sodass Theresa Brinkmann den Satz mit 25:22 durch ihren Aufschlag für uns entschied.

Im vierten Satz lagen erneut beide Mannschaften gleich auf, bis zum Punktestand 14:14. Danach mussten wir uns einer Aufschlagserie von acht Punkten quasi geschlagen geben und konnten nur drei Punkte für die Statistik holen. Der Satz ging mit 18:25 an Rheine.

Nun hieß es, den Entscheidungssatz zu gewinnen um wenigsten als Sieger vom Platz zu gehen. Theresa Brinkmann konnte durch ihre Aufschlagserie sechs Punkte für uns sichern. Jedoch zog Rheine auch mit einer Aufschlagserie gleich. Am Ende stand es 14:15 als Rheine zum entscheidenden Aufschlag ging. Durch eine falsche Schiedsrichterentscheidung ging der Satz und damit das Spiel mit 14:16 (2:3) an Rheine.

Nun müssen wir für den Klassenerhalt am nächsten Sonntag in eigener Halle einen Sieg einfahren.


Theresa Döcker


   

   

Spielbericht der 2. Damen (11.03.2017)

11. Spieltag

SV Teuto Riesenbeck II vs. TSC Münster-Gievenbeck III
Ergebnis: 0:3 (19:25; 18:25; 16:25)

An unserem dritten Heimspiel mussten wir gegen den TSC Gievenbeck antreten. Das Hinspiel konnten wir leider nicht gewinnen und mussten uns mit 1:3 geschlagen geben. Dafür wollten wir uns nun revanchieren.

Im ersten Satz mussten wir direkt einem Rückstand von 0:5 hinterherlaufen. Wir fanden überhaupt nicht ins Spiel und hatten große Kommunikationsschwierigkeiten. Lediglich Theresa Brinkmann konnte eine Aufschlagserie von acht Aufschlägen durchbringen. Es ging über ein 1:8, 14:18, 16:22 bis hin zum 19:25.
Dennoch waren wir immer im Rückstand und mussten den ersten Satz abgeben.

Im zweiten Satz stellten wir ein wenig um. Christina Averbeck kam für Mona Kortemeyer, Lea Brüggemeyer kam für Theresa Döcker und Luzia Berghaus kam für Maren Bühner. Wieder gerieten wir ins Hintertreffen (3:10). In diesem Satz war es Anna Strotmann, die uns ein paar Punkte durch ihre Aufschläge sicherte.
Jedoch hatten wir in diesem Satz die gleichen Probleme wie auch schon im ersten.
Nach einem 12:19, 14:21, 15:24 mussten wir auch diesen Satz mit 18:25 abgeben.

Im dritten Satz galt es nun Kampfgeist zu zeigen. Leider war es wieder Gievenbeck,die eine sehr gute Aufschlagserie präsentierte und uns damit mit 0:8 in Rückstand geraten ließ.
Hier konnten wir keine nennenswerten Aufschlagserien platzieren und liefen daher einem größeren Rückstand,als in den anderen Sätzen hinterher und mussten auch diesen Satz und somit das Spiel mit 16:25 (0:3) an Münster verdient abgeben.

Durch das verlorene Spiel konnten wir die Klasse noch nicht vorzeitig sichern. Da auch Rheine an dem Spieltag verlor, bleibt eine reale Chance, die Bezirksklasse zu halten.

Theresa Döcker


 


 


 

Spielbericht der 2. Damen (19.02.2017)

10. Spieltag

SV Teuto Riesenbeck II vs. TV Emsdetten II
Ergebnis: 3:0 (25:17; 25:20; 25:17)

Am Sonntag bestritten wir unser 10. Spiel in Rheine gegen den TV Emsdetten II.
Wir reisten mit nur 10 Spielerinnen an, sodass wir personell ein wenig geschwächt waren.

Im ersten Satz gingen wir mit Euphorie in die Partie, da wir mit einem Sieg gute Punkte für den Klassenerhalt erspielen konnten.
Angefangen mit einer Aufschlagserie von Theresa Brinkmann, haben wir uns einen guten Puffer von 11:3 erspielt.
Jedoch konnte man nicht von einem schönen Spiel sprechen. Wir haben selbst viele Fehler, mal wieder in der Abwehr, gemacht und konnten daher kaum Angriffe durchbringen. Jedoch waren auf der Seite von Emsdetten noch mehr Fehler aufzufinden.

Im zweiten Satz kam Mona Kortemeyer für Christina Averbeck sowie Luzia Berghaus für Maren Bühner ins Spiel hinein. Diesmal konnten wir uns nicht so klar absetzten und hatten nur einen geringen Vorsprung von 3 – 4 Punkten. Lediglich eine kleine Aufschlagserie von Pia Postmeier und Anna Strotmann verhalfen uns zum 25:20 Satzgewinn.

Im dritten Satz tauschten die Zuspieler und Diagonalangreifer wieder zurück und Francis Weiß kam für Theresa Döcker über die Außenposition.
Dieser Satz war der spannendste von allen. Keine Mannschaft konnte sich absetzten und das Spiel war komplett ausgeglichen.
Erst zum Ende des Satzes konnte Pia Postmeier mit einer erneuten Aufschlagserie den Satz und damit das Spiel mit 25:17 zu machen.

Das nächste Spiel ist erst am 11.03.2017 in der Grünen Halle gegen den TSC Münster Gievenbeck III.

Theresa Döcker


  

  

  


Spielbericht der 2. Damen (22.01.2017)

9. Spieltag

SV Teuto Riesenbeck II vs. TV Mesum II
Ergebnis: 1:3 (14:25; 25:27; 25:22; 17:25)

Am zweiten Spieltag der Rückrunde mussten wir beim ungeschlagenen Tabellenersten TV Mesum ran.

Personell wieder stark aufgestellt, reisten wir mit 12 Spielerinnen an. Im Hinspiel konnten wir bereits an einem knappen Sieg schnuppern, blieben jedoch ohne Punkt. Aufgrund der zurückliegenden Pleiteserie, wollten wir alles versuchen.

Im ersten Satz legte Mesum direkt mit einer Aufschlagserie los und führte 7:0.Danach hieß es dran bleiben. Wir hatten einen stetigen Rückstand von ca. 5 Punkten.
Die Abwehr war außergewöhnlich gut, jedoch brachten wir die Angriffe nicht platziert durch, sodass wir nicht mehr an Mesum heran kamen und mit 25:14 den Satz abgaben.

Im zweiten Durchgang stellten wir ein wenig um. Alena Sundermann durfte wieder mal ihr Können beweisen. Ebenfalls bekam Luzia Berghaus ihren Einsatz auf der Diagonalposition. Wieder war es Mesum die mit einem Vorsprung in die Partie startete. Dank Anna Strotmann konnten wir mit der Aufschlagserie wieder an den Gegner herankommen und hielten dem Niveau stand.
Es war sehr ausgeglichen, sodass kein Unterschied der Mannschaften zu erkennen war. Leider hatten wir in der Endphase mit 27:25 das knappe Nachsehen.

Nun waren wir heiß auf einen Satzgewinn.
Francis Weiß kam zum Einsatz, welche aus der eigenen A-Jugend hochgezogen wurde.
Wieder liefen wir einem Rückstand hinterher. Jedoch konnten die, wie gewohnt, guten Aufschläge schön platziert werden, sodass wir einen leichten Vorsprung raus gespielt haben. Diesen Vorsprung konnten wir bis zum 22:25 Satzgewinn halten und somit den Satz für uns entscheiden.

Im vierten Satz waren wir es wieder, die den Start verpassten. Wir liefen einem stetigen Rückstand hinterher.
Mit Auszeiten und Wechseln versuchten wir den Gegner zu verunsichern. Jedoch kamen wir über ein 25:17 nicht heraus.
Sophia Laumann kam in diesem Satz zum Einsatz, welche ebenfalls aus der eigenen A-Jugend hochgezogen wurde.

Im nächsten Spiel treffen wir auf das Tabellenschlusslicht USC Münster V bei welchem wir uns einen Sieg erhoffen und somit unsere Pleiteserie abschließen können.

Theresa Döcker