Previous Next

Kreisliga A - Teuto 2

SV Büren - Teuto Riesenbeck 2 
Sonntag, 18.10.2020, Anstoß: 15.00 Uhr
Endstand: 5:0

Rundum zufrieden zeigte sich Marcel Czichowski nach aus seiner Sicht völlig einseitigen 90 Minuten. „Wir haben es von der ersten bis zur letzten Minute hochsouverän und total unaufgeregt heruntergespielt, das war echt top.“ Immer wieder schafften es die Bürener, die tief stehenden Gäste zu beschäftigen und die einzelnen Defensivreihen zu überspielen, alleine in den ersten 45 Minuten traf Büren noch drei Mal Latte oder Pfosten. In Durchgang zwei änderte sich an der drückenden Überlegenheit des neuen Spitzenreiters nicht, der Aufsteiger aus Riesenbeck kam im gesamten Spielverlauf überhaupt nur zu zwei Torabschlüssen. „Auch in der Höhe ist der Sieg völlig verdient“, resümierte der SVB-Coach.

 

Die Gäste aus Riesenbeck kann Bürens Trainer Marcel Czichowski nur sehr schwer einschätzen, „da kann auch immer was von oben dabei sein.“ Man müsse Teutos Reserve genauso ernst nehmen wie Riesenbecks erste Mannschaft, gegen die es in der kommenden Woche geht. Vom 3:2-Erfolg in Lienen letzte Woche nimmt der SVB-Coach vor allem die Erkenntnis mit, „dass man einen sicher geglaubten Sieg schnell aus der Hand geben kann“. Man müsse stets konzentriert und wachsam sein. „Dieser Erfolg bringt uns weiter“, ist sich Czichowski sicher. Wie so oft rechnet er auch morgen mit einem defensiv eingestellten Kontrahenten. „Wir haben uns mittlerweile daran gewöhnt, bislang sind uns immer Lösungen eingefallen“, weiß Czichowski um die Qualität der Seinen. Neben den Langzeitausfällen fehlt morgen auch der gesperrte Nico Schlegel.

Quelle: IVZ