• Neues Bild 2.jpg
  • Slider_Fussballcamp.png
  • Slider_Kindersportabzeichen.png
  • Slider_TeutoFit.png
Großer "Budenzauber" bei Teuto Riesenbeck

Großer "Budenzauber" bei Teuto Riesenbeck

Bei der zweiten Auflage des vereinsinternen „Budenzaubers“ im Stadion in Riesenbeck am vergangenen Wochenende gab es gleich etwas Besonderes: Der neue Stadionname „Beermann-Sportpark“ wurde der Öffentlichkeit dabei vorgestellt und das Licht des neuen Stadionschildes von Melanie Rößner und Steffen Beermann aus der Geschäftsführung der Firma Beermann eingeschaltet.

Ins Leben gerufen hatte der SV Teuto den Budenzauber für seine Mitglieder im vergangenen Jahr, weil es keinen Riesenbecker Weihnachtsmarkt gab. Und auch in diesem Jahr zeigte der SV Teuto, dass er eine große Familie ist, denn alle Abteilungen des Großvereins waren an der Veranstaltung beteiligt, sei es an Planung, Auf- und Abbau oder der Durchführung am ersten Adventssonntag. „Es hat buchstäblich eine Hand in die andere gegriffen“, freute sich auch Teutos Vorsitzender Thorsten Pelster. Entsprechend kamen auch viele Teutoninnen und Teutonen am Sonntag zum Sportplatz, um bei herrlichstem Winterwetter die schöne Vorweihnachtsstimmung und das Winterwetter zu genießen – und der Nikolaus war natürlich auch da und verteilte Schoki an die Kinder.

Für die Älteren gab es neben Bratwurst, Glühwein und anderen Köstlichkeiten die Gelegenheit, Karten für die große „Grün-Weiße Nacht“ am 6. April 2024 zu erwerben. Zudem erhielten einige die „Teuto-Ehrenamtsjacken“ aus der Josef- und Irmgard-Beermann-Stiftung, und die E-Jugend-Fußballer des SV Teuto wurden für ihre tollen Leistungen im Kreispokal (Finaleinzug) geehrt.

Teuto-Vorsitzender Thorsten Pelster dankte den vielen Helfern für das tolle Ambiente. Besonders dankte er für die Errichtung des neuen Mädchen- und Damenumkleidegebäudes mit Schiedsrichterkabine. „So viel Eigenleistung, toll! Ein besonderer Dank geht an die Verwaltung der Stadt Hörstel für das gute Zusammenspiel mit den Vereinsverantwortlichen.“

Für das kommende Jahr stehen die ersten Termine schon fest. Besonders interessant wird es gleich am 19. Januar, denn dann findet ein sogenannter „Teuto-Spinnerabend“ statt. „Hier soll eine Vereinsvision für die Zukunft entstehen“, so Thorsten Pelster. Am 2. Februar ist ein Jubiläums- und Ehrungsabend geplant, bei dem alle zu ehrenden Teutonen ihre Würdigung erhalten werden – auch die, deren Ehrung und Würdigung durch die Corona-Beschränkungen in den vergangenen Jahren ausfallen mussten. Am 22. März ist Generalversammlung mit Wahlen, und im Sommer kommen dann wieder die großen Teuto-Veranstaltungen Riesenbecker Sixdays und die Jugendpfingstturniere. Ein besonderes Highlight bringt der Herbst: Dann sind die Deutschen Cross-Meisterschaften auf dem Gelände der Surenburg, ausgerichtet von Teuto Riesenbeck.