10. Spieltag 1. Damen gegen TSC Gievenbeck 2:3

Damit ist es offiziell: Die erste Damen des SV Teuto Riesenbeck hat den Rückrundenstart verschlafen. Auch im zweiten Rückrundenspiel der Saison verlor das Team von Günter Breiwe. Die Hoffnung auf den Aufstieg in die Landesliga ist somit fast erloschen.

Dabei begann der erste Satz vielversprechend.Über 15:9 und 22:11 wurde der erste Satz schließlich sicher mit 25:13 gewonnen. Hier zeigten sich die Damen vor allem blockstark und sicher im Aufschlag. All diese Elemente wurden im zweiten Satz vergessen, der mit 23:25 an den TSC Gievenbeck ging.Diese zeigten sich vor allem in der Abwehr sehr sicher, wohingegen die Riesenbeckerinnen immer wieder Probleme in der Defensive offenbarten, sei es in der Annahme oder Abwehr.
Glücklich konnte der 3. Satz nach einen 0:5 Rückstand wieder gewonnen werden. Doch konnte die Euphorie aus dem 25:21 Satzgewinn nicht mit in den vierten Satz genommen werden. Der TSC glich im vierten Satz mit 19:25 in Sätzen aus. Dieser Satz kann insgesamt als schlechtester Satz der gesamten Saison betitelt werden.
So musste der Tiebreak entscheiden. Die Riesenbecker-Damen wehrten einen Satzball ab, konnten einen eigenen Satzball aber ebenso wenig verwandelt. Schließlich beendete der TSC Gievenbeck die Partie mit einem Ass. Dieses Ende spiegelt das Spiel wieder, bei dem die Riesenbeckerinnen zu keinem Zeitpunkt zeigen konnten, was in ihnen steckt. Viele Aufschlagfehler, eine schwache Annahme und wenig Variationen im Zuspiel gaben den Ausschlag zur zweiten Niederlage in Folge.
Aber somit sind die Baustellen bekannt, an denen in der kommenden Woche gearbeitet werden muss, um im dritten Rückrundenspiel endlich wieder jubeln zu können.