7.Spieltag: 1. Damen gegen VBC Beckum

3:0 Heimsieg zum Jahreswechsel

In der letzten Partie des Jahres gegen den Tabellenletzten VBC Beckum konnten sich die Volleyballerinnen der ersten Damen in der grünen Halle drei Punkte sichern.
Obwohl der Gegner Beckum bisher kein Spiel gewonnen hat, zeigte die junge Mannschaft einen starken Kampfgeist und machte Druck mit guten Aufschlägen. Die Riesenbeckerinnen unterschätzten ihren Gegner und fanden somit anfangs nur schwer ins Spiel. Bei einem Punktestand von 8:9 im ersten Satz für Beckum konnte Patrizia Helmig mit einer starken Aufschlagserie einen Vorsprung auf 18:9 ausbauen. Der erste Satz ging mit 25:14 an Riesenbeck.
Beiden Mannschaften konnten weiterhin mit druckvollen Aufschlägen glänzen. Doch während sich die Riesenbeckerinnen leichte Schwächen in der Annahme durch starke und clevere Angriffe ausgleichen konnten, gelang es der gegnerischen Mannschaft nicht, die Bälle in der Annahme zu kontrollieren. Im gesamten Spiel kam es dadurch nur zu wenigen längeren Ballwechseln. Die Teuto Damen konnten sowohl den zweiten, als auch den dritten Satz mit einem Ergebnis von 25:16 Punkten für sich entscheiden.
Dadurch, dass der Direktverfolger VSG Ibbenbüren im Anschlussspiel mit einem 3:2 Sieg gegen Sendenhorst einen Punkt abgeben musste, konnte die die Führung in der Tabelle für die Riesenbecker Volleyballerinnen mit 3 Punkten Unterschied ausgebaut werden.
Insgesamt war das Spiel gegen Beckum ein Arbeitssieg, aber abschließend ein gutes Ergebnis für das Jahr 2019 vor vielen interessierten Zuschauern, sodass die Mannschaft motiviert in das kommende Jahr starten kann. Das letzte Spiel der Rückrunde findet am 12.01.2020 gegen Sendenhorst statt.