Volleyball: Erfolgreiches Wochenende der 1. Damen

5. Spieltag: 11.12.2021

1. Spiel gegen VSG Ibbenbüren

Am 11.12.2021 traf die Teuto Damenmannschaft in der eigenen Halle auf ihren Derby Gegner Ibbenbüren.

Die Teutonen starten mit sicheren Bällen ins Spiel und machen wenig Fehler. Ibbenbüren kann zunächst mithalten, indem sie um jeden Ball kämpfen. Aber es dauert nicht lange und Riesenbeck zieht durch gute Aufschläge von Patrizia Helmig davon. Sodass der erste Satz zu 25:13 an die Riesenbeckerinnen geht.
Die konstante Leistung aus dem ersten Satz konnten die Riesenbeckerinnen zum Anfang des nächsten Satzes nicht halten. Denn die Ibbenbürenerinnen zeigen eine gute Annahme und Ehrgeiz in der Abwehr. Doch Riesenbeck konnte wieder mit guten Aufschlägen, diesmal von Lisa Toniazzo, glänzen und einen Abstand gewinnen. Nun bekommt Clara Stüper als Libera ihren ersten Einsatz in der Landesliga und macht ihre Aufgabe hervorragend. Mit einer durchweg konstanten Leistung wurde somit auch der zweite Satz mit 25:13 gewonnen.
Im dritten Satz waren die Riesenbeckerinnen ganz befreit und zeigten mehr Druck im Angriff über alle Positionen. Die Annahme blieb stabil, sodass Zuspielerin Stefanie Abelmann für ein variables Spiel über alle Positionen sorgen konnte. Der letzte Satz und somit das gesamte Spiel wurden ungefährdet gewonnen (14:25).

2. Spiel gegen SG Coesfeld 06

Der zweite Gegner des Tages wurde als drittplatzierter mehr gefürchtet, aber mit dem Sieg des vorherigen Spiels, ließen sich die Riesenbeckerinnen wenig beeindrucken.

So stiegen die Teuto-Damen gleich gut in den Satz ein und dominierten von Beginn an. Mit druckvollen Angriffen von Annika Wesselmeier über Außen und Anna Strotmann über Diagonal konnten die Riesenbeckerinnen überzeugen. Eine weitere wichtige Außenangreiferin, die an diesem Spieltag nach längerer Pause wieder dabei war, ist Leonie Laszig, die der Mannschaft Sicherheit gibt und für gute Stimmung sorgt. Alles in allem wurde dieser Satz verdient und mit starker Leistung von allen Spielerinnen und in allen Ebenen 25:10 gewonnen. Das Fazit von Trainer Jens Oelerich ist „ Das war der beste Satz der Saison“.
Im zweiten Satz wurden die Coesfelderinnen stärker und die Riesenbeckerinnen unsicherer. Sodass sie 5:1 in Führung gingen. Trainer Jens Oelerich interveniert mit einer Auszeit und bringt seine Spielerinnen zurück auf ihre Spur, sodass sie nach dem 10:10 Ausgleich in Führung gehen. Mit starker Blockarbeit der Mittelblockerinnen und spektakulären Abwehraktionen von Libera Kira Niekrawitz konnten die Riesenbeckerinnen am Ende den Satz klar für sich entscheiden (18:25).
Im letzten Satz gingen die Teutonen wieder schnell in Führung und konnten neue Optionen ausprobieren, so wurde Lotta Eilixmann erstmals als Zuspielerin eingesetzt und sorgte für tolle Angriffe über Außen und Diagonal.

Alles in allem ein gelungener Heimspieltag mit vielen „Tiermaschienen“ für Annika Wesselmeier und die ganze Mannschaft und schönen Gänsehautmomenten, der die Teutonen auf Platz 3 vorrücken lässt.
Die Ziele, die sich die Riesenbeckerinnen vor den Spielen gesteckt haben, wurden durch bessere Blockarbeit und eine sicherere Annahme, erreicht. Die Leistung wurde konstant gehalten, ohne sich von den Gegnern beeinflussen zu lassen. Besonders die Zuspielerin Stefanie Abelmann ermöglicht an diesem Spieltag ein variantenreiches und druckvolles Spiel.
Am kommenden Sonntag (19.12.2021) wollen die Riesenbecker die Leistung gegen Aasee IV wiederholen.

 

Geschäftsstelle

Besuchen Sie uns doch in der Geschäftsstelle bei electroplus Beermann!

Dienstag: 15:00 bis 17:00 Uhr

Freitag: 10:00 bis 11:30 Uhr

SV Teuto Riesenbeck e.V. Geschäftsstelle
Heinrich-Niemeyer-Str. 50
48477 Hörstel-Riesenbeck

Anfahrt mit Navi

Sportanlage Teuto Riesenbeck
Oase Arena
Im Vogelsang 79
48477 Hörstel - Riesenbeck

Grüne Halle Riesenbeck
Im Vogelsang 15
48477 Hörstel - Riesenbeck